Und wieder eine Silbermedaille mehr. Lara Schützenhofer holt bei den österreichischen Meisterschaften den Vizemeister-Titel für den KSV Söding. Georg Tatzer und David Kropf landen auf Platz 4.
Coach Dieter Vodovnik machte sich mit seinen Schützlingen Georg Tatzer, David Kropf und Lara Schützenhofer diesen Samstag auf den Weg nach Bad Vigaun um bei den österreichischen Meisterschaften der Kadetten im freien Stil und Mädchen.
David Kropf rang in der starken Gewichtsklasse bis 55 kg. Er konnte dabei seinen ersten Kampf souverän gewinnen. Leider verlor er seinen darauffolgenden Kampf und schrammte somit knapp an einem Stockerlplatz vorbei. Er musste sich mit dem vierten Platz begnügen.
Ähnlich erging es seinem Teamkollegen Georg Tatzer in der Gewichtsklasse bis 65 kg. Auch er landete in einer starken Gruppe und erwischte einen sehr guten Start. So gewann auch er seinen ersten Kampf. Musste danach aber ebenso eine Niederlage einstecken und landete ebenso ganz knapp nicht auf dem Podest. Es blieb beim guten vierten Platz.
Besser erging es Lara Schützenhofer in der Gewichtklasse bis 36kg welche für die Södinger einen Vize-Staatsmeistertitel bei den Mädchen erringen konnte. Sie kämpfte in einer starken Gruppe sehr tapfer mit und holte somit die Silbermedaille

für die Brave Hearts. Am Sonntag konnte David Kropf nochmals den vierten Platz und Georg Tatzer den sechsten Platz im griechischen Stil erringen.

Dieter Vodovnik:“Wir absolvieren mit unserem Nachwuchs ein sehr reges Programm. Mit jedem Kampf, jedem Turnier lernen sie dazu und werden besser. Unsere beiden Jungs haben morgen im griechisch-römischen Stil noch eine Chance auf eine Medaille.“
Morgen geht es im griechisch-römischen Stil der Kadetten in Bad Vigaun weiter.
Das nächste Turnier sind die österreichischen Meisterschaften der Junioren und Kadettinnen/Juniorinnen in Steinbrunn am 04.04.2020.


Södinger Ringer weiter erfolgreich. Vize-Staatsmeistertitel

von Matthias Fließer und 2 x Bronze für Michael Fließer und Sophie Tatzer

bei den österreichischen Staatsmeisterschaften

 

Die Ringer der Raiffeisen Sportunion KSV Söding sind weiter auf der Erfolgsspur unterwegs. Dieses Wochenende fanden in Klaus die österreichischen Staatsmeisterschaften in der allgemeinen Klasse der Männer sowie Frauen statt.

Coach Dieter Vodovnik machte sich mit seinen Schützlingen Matthias und Michael Fließer, David Kropf und Sophie Tatzer auf den langen Weg ins Ländle. Die Kämpfer aus Söding – Sankt Johann erwischten allesamt schwierige Auslosungen im Kampf um die Medaillen.

Matthias und Michael Fließer kämpften beide in der Gewichtsklasse bis 86 kg und mussten in ihrer Gruppe gegen jeden Gegner ran. Beide kämpften tapfer um die Medaillen und gewannen ihr jeweiligen Duelle. Das interne Duell konnte Matthias für sich entscheiden und so stießen beide am Ende in die Medaillen-Ränge vor. Matthias musste sich nur dem Staatsmeister geschlagen geben, ansonsten konnte er bei seinen Kämpfen voll überzeugen. Auch Michael zeigte mit seinem dritten Platz auf, dass mit ihm jederzeit zu rechnen ist. Der Youngster David Kropf ging in der Gewichtsklasse bis 57 kg für die Brave Hearts auf die Matte. Er kämpfte in einer Gruppe mit 14 Kämpfern und erwischte gleich zu Beginn den späteren Staatsmeister. Somit blieb für ihn der gute neunte Platz bei diesen Staatsmeisterschaften in der allgemeinen Klasse. In der allgemeinen Klasse der Frauen ging Sophie Tatzer in der Gewichtsklasse bis 62 kg für die Södinger auf die Matte. Auch sie probierte gegen starke Gegnerinnen alles und kann sich über einen

dritten Platz und somit eine Bronzene bei den österreichischen Meisterschaften freuen.

Dieter Vodovnik meinte abschließend:“ Unser Team kämpft tapfer mit den großen Namen im österreichischen Ringsport mit. Teilweise fehlt ihnen nicht viel auf den ersten Platz. Wir brauchen mehr Gegner auf diesem Niveau, damit sich unser Nachwuchs weiter entwickeln kann. Daher bin sehr stolz auf die gezeigten Leistungen.“

Die nächsten Termine stehen auch bereits an. Am 07.03.2020 finden die österreichischen

Meisterschaften der Kadetten statt und am 21.03.2020 das Ladislav Gedenkturnier mit großer internationaler Beteiligung in Söding sowie am 28.03.2020

die Union Bundesmeisterschaften in Mooskirchen.


Mit Medaillen ins neue Jahr. Die Raiffeisen Sportunion KSV Söding eröffnet das Jahr 2020 mit einem Vizemeistertitel durch Georg Tatzer und einer Bronze-Medaille durch Marcel Schmer-Sterf bei den österreichischen Meisterschaften.

 

Dieses Wochenende fanden die österreichischen Meisterschaften in der allgemeinen Klasse sowie der Schüler in Innsbruck / Tirol statt. Coach Dieter Vodovnik machte sich mit seinen Schützlingen Marcel Schmer-Sterf, Florian und Patrick Reiterer, Florian Wölkart, Esatollah Ghazi und Georg Tatzer auf den Weg um ganz vorne mitzumischen.

Marcel Schmer-Sterf machte für die Södinger den Auftakt bis 63 kg und brachte seine PS gleich auf die Matte. Er lieferte sehenswerte Kämpfe und konnte schlussendlich den ausgezeichneten dritten Platz und eine Bronzene für die Brave Hearts in der allgemeinen Klasse erringen. Das junge Aushängeschild des KSV konnte damit wieder eine Medaille bei einer österreichischen Meisterschaft einheimsen.

Bis 72 kg ging Florian Reiterer für seinen Verein an den Start. Er kämpft gegen seine Kontrahenten tapfer mit, konnte aber letztendlich keine Platzierung unter den Top 3 erringen. Mit einem 4. Platz schrammte er nur knapp an einem Stockerlplatz vorbei.

In der Gewichtsklasse bis 77 kg erging es Patrick Reiterer ähnlich. Auch er erwischte an diesem Tag zu starke Gegner und musste sich mit einem Platz hinter den ersten 3 begnügen. Auch Patrick landete nur knapp nicht auf einem Podestplatz und musste sich mit einem vierten Platz begnügen. Florian Wölkart ist nach längerer Pause wieder in das Training beim KSV eingestiegen und bestritt dieses Wochenende seine erste Meisterschaft. Bis 97 kg versuchte er tapfer mit zu ringen, die fehlende Praxis war ihm noch anzumerken und so war an diesem Tag ganz knapp keine Top 3 Platzierung möglich. Auf einem Platz 4 kann Florian aber durchaus für kommende Aufgaben aufbauen.

Esatollah Ghazi kämpfte in der Gewichtsklasse bis 67 kg tapfer mit. Musste sich aber letztendlich auch geschlagen geben und konnte keine Platzierung unter den Top 3 mitnehmen und platzierte sich auf dem guten sechsten Platz.

Am Sonntag ging es bei den Schülern in Innsbruck weiter und Georg Tatzer gelang in der

Gewichtsklasse bis 63 kg der sensationelle zweite Platz und damit Vizemeistertitel für die Södinger Athleten. Durch das konsequente Training von Georg ist die Entwicklung sehr erfreulich und sind wir schon gespannt auf seine nächsten Turniere.

Dieter Vodovnik trat zufrieden die Heimreisen an:“ Diese großen Turniere sind für unsere Athleten sehr wichtig. Mit jedem echten Kampf auf der Matte können sich unsere Jungs weiterentwickeln und auch aus Niederlagen lernen. Wir gehen unseren Weg mit eigenem Nachwuchs konsequent weiter. Unser Team ist motiviert und nimmt auch die Extrameile beim Training.“ Der nächste Termin abseits der Matte steht für die Södinger auch bereits fest. Am kommenden Freitag, den 31.01.2020 findet bereits das 5. Preisschnapsen des KSV Söding beim Weingut Zweiger statt.Für Kurzentschlossene gibt es noch ein paar freie Plätze. Anmeldungen sind unter 0676-889442103 möglich.